Zubereitung:
25 min.
Stunde:
45 min.
Fertig in:
70 min.

Anstatt Bechamel Sauce, durch die das Gericht leicht matschig werden kann, werden in dieser vegetarischen Lasagne cremiger Ricotta und Mascarpone verwendet.

Zutaten:

  • 12 Lasagne-Platten
  • 2 EL kalt gepresstes Olivenöl
  • 3 Paprika, in Streifen geschnitten
  • 2 Zucchini, in Scheiben geschnitten
  • Salz
  • 1 (200 g) Becher Mascarpone

Zubereitung:

1Gesalzenes Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und einen Schuss Olivenöl hinzufügen. Eine Lasagne-Platte nach der anderen ins Wasser tauchen, dabei jeweils 10 Sekunden warten, bis man die nächste Platte ins Wasser gibt.

2Olivenöl in einer schweren Pfanne erhitzen und Paprika und Zucchini darin anbraten. Etwas Salz hinzufügen und unter gelegentlichem Rühren weiterbraten.

3In einer anderen Pfanne einen Schuss Olivenöl erhitzen und veganes Hackfleisch 5-10 Minuten anbraten. Dabei mit einem Pfannenwender in kleine Stücke zerteilen.

4Wenn die Lasagne-Platten bissfest gegart sind, abgießen, mit kaltem Wasser abschrecken und voneinander getrennt über die Seiten des Nudelsiebs hängen.

5Backofen auf 180 C / Gas 4 vorheizen.

6In einer Schüssel Mascarpone und Ricotta verrühren.

7Eine große Auflaufform einfetten und eine Schicht Lasagnenudeln darin auslegen. Mascarpone-Ricotta-Mischung, ein wenig Tomatensoße und einen Teil des Gemüses daraufgeben. Eine weitere Schicht Lasagne-Platten darauflegen und mit veganem Hackfleisch, Tomatensoße und Gemüse bedecken.

8Weitere ca. 1 cm dicke Schichten Lasagne-Blätter, Tomatensoße und Gemüse hinzufügen, bis die Auflaufform fast voll ist. Tomatensoße auf die oberste Schicht der Lasagne geben und mit Cheddarkäse bestreuen. Im vorgeheizten Backofen 30 Minuten backen.

9Lasagne vor dem Servieren mindestens 10 Minuten ruhen lassen. Wenn man die Lasagne zu früh anschneidet, kann sie wässrig sein und auseinanderfallen. Am besten fast abkühlen lassen und kurz vorm Essen noch einmal schnell im Ofen erhitzen.

Ergibt:

6 leute