Zubereitung:
60 min.
Stunde:
35 min.
Fertig in:
95 min.

Dieses Rezept für Reistorte mit frischem Zitronengeschmack ist eine alte Augsburger Tradition. Die Torte ist auch nach ein paar Tagen noch wunderbar saftig und hält sich – am besten dick in Alufolie eingewickelt – bis zu zwei Wochen im Kühlschrank.

Zutaten:

  • 300 g Weizenmehl
  • 70 g Zucker
  • 1 Ei + 1 Ei zum Bestreichen
  • 150 g zimmerwarme Butter

Zubereitung:

1Für den Teig Mehl, Zucker und 1 Ei zu einem glatten Teig verarbeiten. Zwei Drittel des Teigs kreisrund ausrollen und eine 23 cm große Springform damit auskleiden, dabei an den Rändern 1-2 cm hochdrücken. Den Rest des Teigs zu einer 23 cm großen Platte ausrollen und auf ein Stück Backpapier legen. Teig in den Kühlschrank stellen.

2Für die Füllung den Wein mit dem Reis und dem Vanilleextrakt in einem Topf aufkochen und 30-40 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen, dabei oft umrühren.

3Backofen auf 220 Grad / Gasherd Stufe 7 vorheizen.

42 Zitronen abreiben und entsaften. Schale und Saft in einem Topf mit dem Zucker mischen und erhitzen, bis der Zucker schmilzt.

5Die 2 restlichen Zitronen schälen, das Weiße unter der Schale, Schale und Kerne entfernen und wegwerfen. Die Zitronen fein würfeln und mit dem fertig gekochten Reis und dem Zucker-Zitronensirup vermischen. 15 Minuten erhitzen und dabei oft umrühren.

6Zitronat untermischen und Masse erkalten lassen.

7Füllung in die vorbereitete Springform füllen und Oberfläche glattstreichen. Teigdeckel vorsichtig vom Backpapier auf den Kuchen übertragen und an den Rändern festdrücken. 1 Ei verquirlen und den Teig damit bestreichen.

8Torte im vorgeheizten Ofen 35 Minuten backen, bis sie obenauf goldgelb ist.

Ergibt:

16 leute