Zubereitung:
60 min.
Fertig in:
120 min.

An diese selbstgemachten Schweinsbratwürste kommen viele frische Kräuter. Eine ganz besondere Wurst, die zu allem schmeckt.

Zutaten:

  • 1 kg Schweineschulter, in 2 cm Würfel geschnitten
  • 200 g Schweinefett, in 2 cm Würfel geschnitten
  • 1 1/2 EL Korianderkörner
  • 1 EL schwarze Pfefferkörner
  • 2 Lorbeerblätter
  • 15 g frischer Majoran, Stängel entfernt und Blätter gehackt
  • 15 g frischer Salbei, Stängel entfernt und Blätter gehackt

Zubereitung:

1Schweinefleisch und Fett 30 Minuten ins Gefrierfach legen. Fleischwolf ebenfalls 30 Minuten ins Gefrierfach legen, dadurch lässt sich das Fleisch leichter durchdrehen.

2In der Zwischenzeit Korianderkörner, Pfefferkörner und Lorbeerblätter in einer Pfanne bei starker Hitze rösten, bis sie duften und zu qualmen beginnen. Vom Herd nehmen und im Mörser oder einer Gewürzmühle fein zerstoßen.

3Das angefrorene Fleisch und Fett durch den kalten Fleischwolf mit mittelgroßer Lochscheibe drehen. Hackfleisch mit den gerösteten Gewürzen, den gehackten Kräutern, Zitronenschale, Salz und Wein vermischen. Wenn gewünscht Chili untermischen. Fleischmasse 2-3 Minuten in einer Schüssel mit den Händen gut vermischen. Mit Klarsichtfolie abdecken und im Kühlschrank mindestens 1 Stunde oder über Nacht durchziehen lassen.

4Schafsdarm ca. 30 Minuten in kaltem Wasser einweichen und dann gut ausspülen. Das geht am besten, wenn man einen Trichter auf den Darm steckt und kaltes Leitungswasser durchlaufen lässt.

5Schafsdarm auf eine kleine Wursttülle aufziehen und Fleischmasse langsam durchdrücken. Sobald die Wursttülle mit Fleischmasse gefüllt ist, Schafsdarm am Ende zuknoten und dann langsam die Fleischmasse durch die Wursttülle in den Darm drücken, dabei die Wurst mit der anderen Hand abstützen. Wenn die ganze Fleischmasse durchgedrückt ist, Darm am anderen Ende ebenfalls zuknoten.

6Die Würste je nach gewünschter Länge in regelmäßigen Abständen abdrehen, dabei die Richtung nach jeder Wurst ändern.

7Mit einem Metallspieß 2-3 kleine Löcher in jede Wurst stechen, damit beim Braten Luft entweichen kann.

8Nach Geschmack braten oder grillen oder im Kühlschrank bis zu 3 Tage aufbewahren. Eingeforen halten sich die Würste 3 Monate.

Ergibt:

8 leute