Zubereitung:
30 min.
Stunde:
60 min.
Fertig in:
90 min.

Nüsse geben diesem Karottenkuchen das knusprige Extra. Aber er schmeckt auch ohne gut. Sie können die Nüsse also auch weglassen.

Zutaten:

  • 4 Eier
  • 300 ml Pflanzenöl
  • 400 g Zucker
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 250 g Mehl
  • 2 TL Natron
  • 2 TL Backpulver
  • 1 gute Prise Salz
  • 2 TL gemahlener Zimt
  • 350 g geriebene Karotten
  • 125 g gehackte Pekannüsse oder andere Nüsse (Haselnüsse, Walnüsse, etc.)

Zubereitung:

1Ofen auf 180 C / Gasherd Stufe 4 vorheizen. Eine 26-cm Springform einfetten und mit Mehl bestäuben.

2Eier, Öl, Zucker und 2 TL Vanilleextrakt in einer Schüssel mischen. Mehl, Natron, Salz und Zimt unterrühren. Nüsse und Karotten unterheben. In die vorbereitete Backform füllen.

3Im vorgeheizten Ofen 40 bis 50 Minuten backen. Der Kuchen ist gar, wenn beim Einstechen mit einem Holzstäbchen kein Teig mehr haften bleibt. In der Form 10 Minuten abkühlen lassen. Auf ein Kuchengitter stürzen und komplett auskühlen lassen.

4Für die Glasur Butter, Frischkäse, Puderzucker und 1 TL Vanille verrühren. So lange schlagen, bis eine cremige Masse entsteht. Gehackte Nüsse einrühren und über den abgekühlten Kuchen streichen.

Ergibt:

18 leute