Zubereitung:
40 min.
Stunde:
20 min.
Fertig in:
60 min.

Vorgekochte Maronen aus der Packung sind zwar praktisch, aber ich mag sie nicht, deswegen mache ich diese Suppe nur im Herbst, wenn es frische Maronen gibt. Aber wenn man sich die Arbeit mit dem Maronen schälen nicht machen möchte, kann man natürlich auch vorgekochte nehmen.

Zutaten:

  • 300 g Maronen
  • 1 kg Kartoffeln
  • 500 ml Gemüsebrühe oder Hühnerbrühe
  • 500 ml Wasser bzw. nach Bedarf
  • 2-3 Zweige frischer Thymian

Zubereitung:

1Maronen einritzen und in kochendes Wasser geben. Flamme ausstellen. Etwas abkühlen lassen. Sobald sie sich anfassen lassen, die Maronen einzeln aus dem kochenden Wasser nehmen und schälen.

2Kartoffeln schälen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Mit der Hälfte der geschälten Maronen, Brühe, der Hälfte des Wassers und dem Thymian in einen Topf geben und zum Kochen bringen und im geschlossenen Topf köcheln, bis die Kartoffeln weich sind, ca. 15 bis 20 Minuten. Thymian entfernen und Suppe pürieren, je nach gewünschter Dicke noch Wasser dazugeben. Suppe salzen und pfeffern und und mit einem Schuss Sahne und Sherry abschmecken.

3Restliche Maronen würfeln und in Butter bräunen. Suppe in Teller füllen und etwas von den gebräunten Maronen in jeden Teller geben.

Ergibt:

6 leute