Zubereitung:
30 min.
Stunde:
15 min.
Fertig in:
90 min.

Diese kleinen Pizzen werden mit Gorgonzola, Walnüssen und Kirschtomaten belegt und eignen sich gut als raffinierte Vorspeise oder Appetithappen.

Zutaten:

  • 400 g Mehl
  • 1 Würfel frische Hefe
  • 1 TL Salz
  • 4 EL Olivenöl
  • 150 g kalifornische Walnüsse
  • 4 EL Tomatenmark

Zubereitung:

1Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken. Hefe in 200 ml lauwarmem Wasser auflösen, in die Mulde gießen. Mit etwas Mehl vom Rand zu einem Vorteig verrühren. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 15 Minuten gehen lassen. Salz und 2 EL Öl an den Rand geben. Alles mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt nochmals ca. 30 Minuten gehen lassen.

2Walnüsse grob hacken. Tomatenmark, 2 EL Öl und die Kräuter verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Tomaten waschen und in Spalten schneiden.

3Teig auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche noch einmal durchkneten. In 8 Portionen teilen. Jedes Teigstück rund ausrollen. Auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Tomatenpaste auf den Teigstücken verstreichen. Mit Tomatenspalten und Walnüssen belegen. Gorgonzola darüberbröseln.

4Bleche nacheinander im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 225 °C/ Umluft: 200 °C/ Gas: Stufe 4) 12-15 Minuten backen.

5In der Zwischenzeit Rucola waschen, putzen und trocken tupfen. Pizza aus dem Ofen nehmen. Mit Rucola belegen, sofort servieren.

Ergibt:

8 leute