Zubereitung:
20 min.
Stunde:
05 min.
Fertig in:
25 min.

Ein englischer Trifle, bei dem die Schwarzwälder Kirschtorte Pate gestanden hat. Durch die Zugabe von Quark und Vanillejoghurt ist er besonders cremig. Wie alle Trifle schmeckt er am besten gut durchgezogen, daher am besten mindestens einen halben Tag im voraus zubereiten.

Zutaten:

  • 200 g Schokoladenrührkuchen (Fertigprodukt)
  • 1 Glas (720 ml) Sauerkirschen
  • 2 TL Speisestärke
  • 2 EL Kirschwasser
  • 250 g Speisequark
  • 40% Fett i.Tr.
  • 4 Becher (à 125 g) NESTLÉ LC1 Vanilla
  • 2 EL Schokoladenraspel

Zubereitung:

1Schokoladenrührkuchen in 1 x 1 cm große Würfel schneiden.

2Sauerkirschen auf einem Sieb abtropfen lassen und den Saft dabei auffangen. 200 ml der Abtropfflüssigkeit in einem Topf zum Kochen bringen.

3Speisestärke mit 2 EL kalter Abtropfflüssigkeit verrühren, den Saft im Topf damit abbinden und die Kirschen wieder zugeben. Abkühlen lassen.

4Kirschwasser mit 3 EL Abtropfflüssigkeit verrühren und die Kuchenwürfel damit beträufeln.

5Speisequark mit NESTLÉ LC1 Vanilla und Schokoraspeln verrühren. Abwechselnd Kirschen, Kuchenwürfel und Quark in Gläser oder eine Auflaufform schichten.

Ergibt:

8 leute