Zubereitung:
20 min.
Stunde:
30 min.
Fertig in:
60 min.

Schnell und einfach zubereitet, aber sooo lecker! Dieser Pflaumenkuchen schmeckt fantastisch mit Pflaumen, die noch nicht ganz reif sind.

Zutaten:

  • 500 g noch nicht ganz reife Pflaumen
  • 300 ml Wasser
  • 250 g Honig
  • 2 große Äpfel
  • 1 backfertiger Mürbeteig
  • brauner Zucker zum Bestreuen

Zubereitung:

1Die Pflaumen halbieren und entsteinen, dann vierteln. In einem Topf Wasser und Honig aufkochen, bis sich der Honig auflöst. Pflaumen hinzufügen, 5 – 10 Minuten köcheln lassen, bis die Pflaumen fast weich sind. Nicht zu weich kochen, da sie noch im Ofen gebacken werden. Abgießen und abkühlen lassen.

2Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stückchen schneiden. In einem Topf die Äpfel mit einem Glas Wasser köcheln, bis sie weich sind. Je nach Vorliebe glatt pürieren oder stückig lassen.

3Eine Kuchenform einfetten und mit Mehl bestäuben. Den backfertigen Mürbeteig etwa 2 cm größer ausrollen als die Kuchenform. Die Form damit auslegen und überstehende Reste abschneiden. Den Boden mit einer Gabel einstechen, damit er keine Blasen wirft. Der Boden kann vorgebacken werden oder auch nicht. Beides schmeckt gut.

4Apfelkompott in die ausgelegte Kuchenform füllen und gleichmäßig verteilen. Es sollte keine zu dicke Schicht sein, wenn die Äpfel eher groß sind, lieber etwas von dem Apfelmus weglassen. Die Pflaumen kreisförmig mit der Schale nach unten auf das Apfelkompott legen. Mit braunem Zucker bestreuen.

5Den Kuchen 20 – 30 Minuten bei 200 C im vorgeheizten Ofen backen, bis der Teig hellbraun ist.

Ergibt:

1 leute