Zubereitung:
20 min.
Stunde:
80 min.
Fertig in:
100 min.

Diese Rindsrouladen gehören zu meinen eigenen Kindheitserinnerungen und jenen meiner Kinder. Wir essen die nur an besonderen Feiertagen, am liebsten mit Nudeln oder Spätzle und einem frischen grüner Salat dazu.

Zutaten:

  • 4 Rindsschnitzel (á 120 g)
  • 50 g Karotten, in feine Julienne-Streifen geschnitten
  • 50 g Sellerie, in feine Julienne-Streifen geschnitten
  • 50 g Essiggurkerln, in feine Streifen geschnitten
  • 2 Zwiebeln, in feine Streifen geschnitten
  • 4 dünne Schinkenscheiben
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Zwiebel, feingeschnitten

Zubereitung:

1Rindsschnitzel klopfen, salzen, pfeffern und mit Senf bestreichen.

2Zuerst Karotten-, Sellerie-, Essiggurkerl- und einen Teil der Zwiebelstreifen auf die Schnitzel legen, dann Schinken darauflegen. Die Schnitzel jetzt einrollen und mit Zahnstocher fixieren.

3Die Rouladen mit Mehl bestauben und in 1 EL Öl beidseitig braun anbraten.

4In einer Pfanne das restliche Sonnenblumenöl erhitzen und die restliche Zwiebel hell anrösten und dann mit Mehl stäuben.

5Mit Suppe aufgießen und glatt rühren. Die Rouladen sowie die gehackten Kapern dazugeben und zugedeckt 1 Stunde dünsten.

6Rouladen aus der Sauce nehmen. Sauerrahm und Joghurt versprudeln und einrühren. Kurz aufkochen und mit Senf, Salz und Pfeffer abschmecken.

7Rouladen in die fertige Sauce geben und nochmals kurz erwärmen.

Ergibt:

4 leute