Zubereitung:
10 min.
Stunde:
40 min.
Fertig in:
50 min.

Eine köstliche Vorspeise mit nur 6 Zutaten, die ich immer mache, wenn ich frische Pfifferlinge bekomme. Das Karamellisieren der Zwiebeln braucht etwas Zeit, aber es lohnt sich!

Zutaten:

  • 1 kg Zwiebeln in feine Scheiben geschnitten
  • 500 g Pfifferlinge, geputzt und in Scheiben geschnitten
  • 4 EL Olivenöl
  • 1 TL Zucker
  • Salz nach Geschmack
  • 1 Baguette oder italienisches Brot

Zubereitung:

1Backofen auf 180 C vorheizen.

22 EL Olivenöl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze heiß werden lassen und Zwiebeln darin unter gelegentlichem Rühren ca. 25 Minuten langsam anbraten, bis sie weich sind und anfangen goldbraun zu werden. Zucker darüber streuen und weiter braten. bis die Zwiebeln dunkelbraun geworden sind (aber nicht knusprig!). Die Zwiebeln sollen schön weich bleiben. Wenn sie anfangen knusprig zu werden, sofort die Hitze reduzieren.

3In einer weiten Pfanne das restlichen Olivenöl erhitzen und Pfifferlinge darin ca. 15-20 Minuten bei mittlerer Hitze braten, bis sie weich und goldgelb sind.

4In der Zwischenzeit Baguette in 2 cm dicke Scheiben schneiden und in einer Lage auf einem Backblech ausbreiten.

5Baguettescheiben im Backofen toasten, dann herausnehmen, etwas von den karamelisierten Zwiebeln auf jede Baguettscheibe legen und ein paar warme Pfifferlinge darauf setzen. Warm servieren.

Ergibt:

8 leute