Zubereitung:
15 min.
Stunde:
36 min.
Fertig in:
51 min.

Nicht erschrecken bei den 36 Knoblauchzehen – man muss sie nicht alle am Ende verwenden! Sie sollen nur das Olivenöl aromatisieren. Dieses Ratatouille ist oberköstlich heiß, kalt oder lauwarm und jeden Arbeitsschritt wert.

Zutaten:

  • 36 Knoblauchzehen, geschält
  • 160 ml Olivenöl
  • 3 Zweige Thymian
  • 3 mittelgroße Zucchini
  • 2 große grüne Gemüsepaprika
  • 2 große rote Gemüsepaprika

Zubereitung:

1Knoblauch in einen kleinen Topf geben und soviel Olivenöl dazugeben, dass sie soeben bedeckt sind. Thymian dazugeben und bei leicht aufgelegtem Deckel 20 Minuten köcheln. Der Knoblauch sollte weich sein, aber nicht auseinanderfallen.

2Zucchini quer halbieren und in einem großen Topf mit kochendem Salzwasser 2-3 Minuten kochen und unter eiskaltem Wasser abspülen. Jede Hälfte der Länge nach durchschneiden.

3Grill vorheizen und die Zucchinihälften mit dem Knoblauchöl bestreichen. 3 Minuten grillen, bis sie zu duften beginnen. Etwas abkühlen, in grobe Stücke schneiden und beseite stellen.

4Ganze Paprika auf dem Grill so lange grillen, bis sie rundherum schwarz sind. In eine Plastiktüte stecken und nach 15 Minuten die Haut abziehen (das sollte ganz leicht gehen). Paprika halbieren, Samen entfernen und in Stücke schneiden.

5Auberginen schälen und in dicke Scheiben schneiden. Auf beiden Seiten mit Knoblauchöl bestreichen und 3-4 Minuten grillen, bis sie durch sind, aber nicht auseinanderfallen. Nach dem Abkühlen in grobe Stücke schneiden.

6Zwiebeln in grobe Stücke schneiden und auf Spieße ziehen. Mit Knoblauchöl bestreichen und 5-6 Minuten grillen.

7Knoblauchzehen mit 4 EL vom Knoblauchöl in einen Topf geben. Alle gegrillten Gemüse hinzutun und erhitzen. Vorsichtig wenden, damit das Gemüse nicht matschig wird. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und vor dem Servieren mit Basilikum bestreuen.

Ergibt:

12 leute