Zubereitung:
15 min.
Stunde:
45 min.
Fertig in:
60 min.

Wie schon der Name nahe legt, gehört der Zander im Brandenburgischen zu den beliebtesten Süßwasserfischen für die Küche.

Zutaten:

  • 1 Zander (etwa 1,5 kg, küchenfertig)
  • Salz
  • weißer Pfeffer
  • 1 Zitrone
  • 1 Bund Petersilie
  • 500 g Lauch
  • 40 g Butter

Zubereitung:

1Den Zander unter kaltem Wasser abspülen, dann trockentupfen. Die Zitrone auspressen, 1 TL beiseite stellen. Den Zander innen und außen mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft einreiben. Petersilie waschen und in den Bauch legen.

2Den Backofen auf 200 C / Gasherd Stufe 3-4 vorheizen.

3Vom Lauch die weißen Teile waschen, in Stücke schneiden und Ringe formen.

4Die Butter erhitzen. Den Lauch darin etwa 1 Minute anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Lauch in eine feuerfeste Form geben und den Fisch darauf legen. 3 EL Wein zugießen und die Form mit Aluminiumfolie fest verschließen. Im Backofen auf der untersten Schiene 35–40 Minuten backen.

5Für die Buttersauce die Schalotte abziehen und fein hacken. Mit dem Thymian, 6 EL Wein, Essig und 2 EL Wasser in einem Topf bis auf 1 EL einkochen lassen. Den Topf in ein Wasserbad stellen. Die Butter einrühren, bis eine cremige Sauce entsteht. Mit Salz, Pfeffer, Ca- yennepfeffer und 1TL Zitronensaft würzen. Fisch zerteilen, mit Lauch und Sauce servieren.

Ergibt:

5 leute