Zubereitung:
10 min.
Stunde:
55 min.
Fertig in:
65 min.

Ich hab dieses Reispudding-Rezept von der Mutter von meinem Freund Hamid, die aus dem Libanon kommt – einfach himmlisch! Das Aprikosenkompott wird frisch gemacht.

Zutaten:

  • 275 g Risottoreis
  • 350 ml Wasser
  • 950 ml Milch
  • 50 g Zucker, mehr nach Geschmack
  • 1 EL Orangenblütenwasser (in arabischen Läden oder Apotheke erhältlich)

Zubereitung:

1Reis und Wasser in einen Topf geben und ca. 8 Minuten kochen, bis das ganze Wasser aufgesaugt ist. Milch dazugießen und ca. 30 Minuten bei sehr kleiner Flamme köcheln, dabei von Zeit zu Zeit umrühren damit der Reis nicht am Boden anklebt oder anbrennt.

2Sobald der Reis sehr weich ist (die Milch sollte noch nicht völlig aufgesogen sein), den Zucker unterrühren, bis er sich aufgelöst hat. Wenn der Reis zu trocken ist, noch etwas Milch dazugießen. Das Orangenblütenwasser unterrühren und noch eine weitere Minute köcheln. Nochmal Reis gut umrühren und in die Schüssel füllen (der Reis sollte noch ziemlich flüssig sein, die restliche Flussigkeit wird beim Auskühlen aufgesogen). In die Servierschüssel umfüllen, mit Plastikfolie bedecken und im Kühlschrank auskühlen lassen.

3Für das Kompott die Aprikosen, Zucker und Zitronensaft in eine schwere Pfanne geben. Wenn die Aprikosen nicht sehr saftig sind, noch ein paar EL Wasser dazugeben. Bei niedriger Hitze ca. 10 Minuten kochen, bis die Aprikosen auseinanderfallen. Aprikosen abkühlen lassen, im Kühlschrank völlig erkalten lassen und über dem Reispudding verteilen.

Ergibt:

6 leute