Zubereitung:
30 min.
Stunde:
45 min.
Fertig in:
255 min.

Ich habe einen Kürbiskuchen, den ich sonst als Kastenkuchen backe und der kein Frosting hat, als Geburtstagskuchen gebacken. Weil er durch das Lebkuchengewürz ziemlich weihnachtlich schmeckt, passt er auch gut als Nachtisch für ein Weihnachtsmenü.

Zutaten:

  • 200 g Mehl
  • 200 g Zucker
  • 1 TL Backpulver
  • 1/4 TL Natron
  • 1 Prise Salz
  • 2 gestrichene TL Lebkuchengewürz
  • 315 g Kürbispüree (siehe Fußnote)
  • 2 Eier
  • 120 ml Orangensaft
  • 220 ml Pflanzenöl

Zubereitung:

1Backofen auf 180 C vorheizen. Kuchenform von 22-23 cm Durchmesser einfetten.

2Mehl mit Zucker, Backpulver, Natron, Salz und Lebkuchengewürz in einer Schüssel mischen. In einer anderen Schüssel Kürbispüree mit Eiern, Orangensaft und Öl glatt verrühren.

3Teig in die Form füllen und im vorgeheizten Ofen ca. 45 Minuten auf mittlerer Schiene backen, bis ein Teststäbchen sauber bleibt. Kurz abkühlen lassen, dann auch Kuchendraht stürzen und komplett abkühlen lassen.

4Kuchen mit der flachen Seite nach oben auf eine Kuchenplatte legen.

5Frischkäse geschmeidig rühren, bis er keine Klümpchen mehr aufweist (er darf nicht kalt sein). Alle restlichen Zutaten dazugeben und glatt rühren.

6Frosting in einen Spritzbeutell füllen und den Kuchen mit dem Frosting bespritzen. In den Kühlschrank stellen und vor dem Servieren gut durchkühlen lassen, das Frosting wird im Kühlschrank wieder fest.

Ergibt:

1 leute