Zubereitung:
10 min.
Stunde:
50 min.
Fertig in:
60 min.

Diese Maissuppe wird mit frischem Mais gemacht und sie schmeckt fantastisch – herrlich cremig. Wenn man es gerne vegetarisch hat kann man den Speck auch weglassen, aber ich finde er passt super dazu.

Zutaten:

  • 4 Stück Frühstücksspeck
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 2 Selleriestangen, fein gehackt
  • 1 EL Thymianblätter
  • 1-2 Lorbeerblätter
  • 3-4 ganze geputzte Maiskolben (Körner und Kolben)
  • 2 l Milch
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung:

1Speck in einer Pfanne auslassen und knusprig braten. Aus der Pfanne nehmen und die Zwiebel im Speckfett anbraten. Selleriestangen, Thymian und Lorbeerblätter zugeben und ebenfalls bei niedriger-mittlerer Hitze glasig anbraten, ca. 5 – 10 Minuten.

2Zwei Drittel der Milch dazugießen und Maiskolben hineingeben (wenn sie sehr groß sind, halbieren). Alles bei niedriger Hitze ca. 30 Minuten köcheln, dabei ab und zu umrühren.

3Maiskolben und Lorbeerblätter entfernen. Körner von den Kolben abschaben und die Hälfte der Körner zurück in den Topf geben. Weitere 5 Minuten mitkochen. Lorbeerblätter entfernen und Suppe pürieren, dabei soviel von der restlichen Milch dazugeben, dass die Suppe sämig und nicht zu dünnflüssig ist.

4Die restlichen Maiskörner zur Suppe geben und nochmal 5 Minuten köcheln. Bei Bedarf mehr Milch zugießen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit den Speckwürfeln garnieren.

Ergibt:

4 leute